U�ywamy plik�w cookies, by u�atwi� korzystanie z naszych serwis�w.
Je�li nie chcesz, by pliki cookies by�y zapisywane na Twoim dysku zmie� ustawienia swojej przegl�darki. Kliknij "Zamknij" aby zaakceptowa� nasz� polityk�.

[ Zamknij ]
Eurpoejski Rok Dialogu Międzykulturowego Dodaj do ulubionych Poleć znajomemu Polski English Narodowe Centrum Kultury PRASA DO POBRANIA FAQ KONTAKT ARCHIWUM
Zusammenanfassung
Strona główna > Zusammenfassung
Europäisches Jahr des interkulturellen Dialogs

 

Das Jahr 2008 wurde durch das Europäische Kommission zum Jahr des interkulturellen Dialogs erklärt.
Die Jahrfeier dient:

  • der Beachtung und Förderung der kulturellen Unterschiedlichkeit
  • der Sicherstellung des Chancenausgleichs für alle EU Bürger und Gegenwirkung der Diskriminierung
  • der Unterstützung der Solidaritäts- und Sozialgerechtigkeitsidee
  • dem Bau der Partnerbeziehungen mit den Mitgliedstaaten und mit den Ländern außer der Gemeinschaft

In allen EU Mitgliedsländern werden die Maßnahmen für Förderung der Idee des interkulturellen Dialogs und für Integration und Zusammenarbeit des mehrkulturellen Milieus getroffen.

Jahrfeier in Polen

 

Das Nationale Kulturzentrum als der Koordinator der Feier des Europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs plante die Realisierung der verschiedenen Initiativen, welche zur Förderung des interkulturellen Dialogs führen.

Die Bedingungen der Jahrfeier in Polen wurden allgemein im Dokument Polnische Strategie für Europäisches Jahr des interkulturellen (Lade die englische Dokumentversion) geschrieben. Im Dokument wurden auch die nationalen Ziele und Prioritäten für Europäisches Jahr des interkulturellen Dialogs genannt, das heißt:

  • Zeigen der polnischen Gesellschaft der verschiedenen Kontexte und des Verstehens der Mehrkulturstruktur der Europa mit Berücksichtigung der polnischen Tradition und historischen Erfahrungen, welche die kulturelle Erbe des Kontinents bilden
  • Zeigen der christlichen Wurzel Europas und der Tradition des mehrkonfessionellen Polens
  • Zeigen der lokalen Kontexte der Mehrkulturstruktur, welche der besseren Beziehungen der Bewohner und der besseren Zusammenarbeit dient.

 

Zusätzlich liegt die Strategie einen besonderen Nachdruck auf:

  • Maßnahmen, welche die Bedeutung des Engagement im interkulturellen Dialog im Alltag zeigen und das Beitrag der verschiedenen Kulturen und der Erscheinungen der kulturellen Unterschiedlichkeit zum Erbe und zum Leben der Mitgliedstaate unterstreichen
  • Maßnahmen, welche dem Bau des Dialogs und der Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn, besonders mit Ukraine und Weißrussland, der Verbesserung des Dialogs mit ukrainischen und weißrussischen Minderheit in Polen und der Förderung der demokratischen Richtungen in den Ländern, welche heute die direkten Nachbar der Europäischen Union sind, begünstigen.
  • Maßnamen, welche die Idee der formellen und unformellen Interkulturerziehung, die sowohl an die Kinder und Jugendliche als auch an die Erwachsenen gerichtet ist, realisieren.

Zuerst auf Grund der Landesantragsaufnahme wurden 13 Projekte ausgewählt, welche am besten die Ziele und Voraussetzungen des Europäischen Jahres des Dialogs realisieren. Die ausgewählten Projekte bilden die Feier des Jahres in Polen und die realisierenden Institutionen sind die Partner des Nationalen Kulturzentrums bei der Führung der Feier in Polen. Es werden die Projekte gewählt, die:

  • die Erziehung der Gesellschaft zum Thema der Kultur und der Tradition der Völker, welche die Gesamtgesellschaft bilden, fördern und die lokalen Mehrkulturkontexte: Polen, Tschechen, Juden, Deutschen, Weißrussen, Ukrainer zeigen:
  • das Zusammenleben der christlichen Religion, welche in Europa eingewurzelt ist, mit den Traditionen anderer Religionen und anderer Weltanschauungen (Christentum, orthodoxe Kirche, Protestantismus, Judaismus, Islam)

Im 2008, in Rahmen der Jahrfeier werden folgende Maßnahmen getroffen: Tagungen, Schulungen, Werkstätte, Debatte, Ausstellungen, Forschungen, Diskussionen, Festivals und Veröffentlichung.

Die wesentliche Rolle in der Förderung des Dialogs spielt die doppelsprachige Webseite des Jahres, deren Grundfunktion ist die Vorstellung der polnischen Projekte aus dem Bereich des interkulturellen Dialogs, die Veröffentlichung der Informationen über Jahrfeier und Integration des Milieus, das zugunsten des Dialogs arbeitet.

Wir laden zum Verzeichnis der guten Praktiken – der besten Projekte aus dem Bereich des Dialogs, die durch polnische Institutionen und Organisationen realisiert werden, ein.

Wenn Sie prüfen wollen, ob in ihrem Ortschaft oder Region die Veranstaltungen des interkulturellen Dialogs stattfinden, klicken Sie auf Ereigniskarte.

Besuchen Sie auch unser Verzeichnis der Institutionen, welche die Jahrfeier mitorganisieren.

Die Projekte der Feier des Europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs in Polen:
  • Galerie der Kunst der Gegenwart Bunkier Sztuki  - Internationale Wissenschaftskonferenz zur Zusammenfassung des Zyklus TRANSKULTUR mit der Veröffentlichung der Nachkonferenzmaterialien - Kraków (Polen)
  • Fonds des Schutzes des jüdischen Erbes - Sprechen wir mit – Europäische Debatten über Werte - Länder: Podlachien, Karpatenvorland, Lublin, Ermland-Masuren, Großpolen (Polen)
  • Fonds Pogranicze, Sejny - Buch des Großherzogtums Litauen – Zu den europäischen Traditionen der Gemeinschaftlichkeit. Gemeinsame Veröffentlichung der weißrussischen, litauisch und polnischen Historiker - Sejny, Warszawa (Polen), Berlin (Deutschland)
  • Podlachien - Außerhalt der Toleranz – die Einstellung des Jugendlichen angesichts der kulturellen Unterschiedlichkeit in Perspektive der sozialen Interaktionen - Podlachien (Polen)
  • Stadtamt in Zelow - Bearbeitung und Ausgabe der Monografie „religiöse, ethnische und kulturelle Unterschiedlichkeit in Zelow” - Zelów (Polen)
  • Nationalmuseum in Krakow - Bearbeitung und Ausgabe der Vorlage, welche die Galerie der Judaiker in Nationalmuseum in Krakow fördern - Kraków (Polen)
  • Kulturzentrum in Lublin - Festival der Theater der Mitteleuropa "Nachbar" - Lublin (Polen)
  • Baltisches Kulturzentrum in Gdańsk - IV. Festival der Weltkulturen "Okno na świat" - Gdańsk (Polen)
  • Museum der Łęczyńsko - Włodawskie Seeplatte - Festival der drei Kulturen in Włodawa – Dialog der Kulturen, der uns in Włodawa verbindet - Włodawa (Polen)
  • Fonds des Zentrums der bürgerlichen Erziehung - Gemeinsame Vergangenheit – Gemeinsame Zukunft - Ganzes Polen
  • Fonds "Das Viertel der gegenseitigen Achtung der vier Konfessionen" -Die Kinder eines Gottes - Wrocław (Polen)
  • Podlachien Museum in Białystok - Treffen mit Sakralkunst – auf der Suche nach gemeinsamen Inhalten – Christentum, Judaismus, Islam - Supraśl (Polen)
  • Stadt Lublin - "Treffen wir uns- Anders ist nicht gleich Fremd ". Werkstätte und Schulungen für Jugendliche - Lublin (Polen)

Lesen Sie unsere ausführlichen Informationen über Jahrfeier in Polen an der englischen Sprachversion der Webseite.
Kontakt



Die Informationen über Europäisches Jahr des interkulturellen Dialogs in Polen bekommen Sie unter der Anschrift:

Koordinator der Jahrfeier in Polen:


Narodowe Centrum Kultury
Ul. Senatorska 12
00-082 Warszawa

Tel. (+48) 22 2 100 100
Fax (+48) 22 2 100 101
E-Mail: nck@nck.pl  
Web: www.nck.pl  

Polnische Webseite (Webseite in polnischer und englischer Sprachversion)

Europäische Webseite

< powrót | Strona główna
Positive-Power